02. März 2015

Messeauftakt in Gelsenkirchen

Vielen Dank für die vielen interessierten Hunde- und Katzenbesitzer, die gestern an unserem Stand waren. Ich freue mich, dass das Interesse für eine gesunde Ernährung der Vierbeiner wächst und die Ohren offen sind für Verbesserungen. Danke für diese wundervolle und erfolgreiche Messe.

28. Februar 2015

Wohlfühlmesse Geslenkirchen

Morgen stehe ich auf der Wohlfühlmesse in Gelsenkirchen allen mit Rat und Tag rund um Futterfragen zur Seite. Die Tore öffnen um 11:00 und schließen erst um 19:00 Uhr! Eine wunderbare, umfangreiche Messe zum Thema Gesundheit und Wohlfühlen. Tolle Atmosphäre, leckeres Essen und unendlich viele außergewöhnliche Eindrücke! Wer in der Nähe ist sollte auf jeden Fall vorbei kommen. Ich freu mich auf euch, Eure Sabine

wohlfuehlmesse-gelsenkirchen.

27. Februar 2015

Trockenfutter - Katze frisst nicht mehr

Aus aktuellem Anlass möchte ich mich nochmals für die Fleischfütterung bei unseren Fleischfressern stark machen. Seit zwei Tagen gehört ein wunderschöner weißer 14 Jahre alter Kater zu meinen Kunden. Das Tier wurde nur trocken gefüttert. Seit einigen Monaten erbricht er sein Futter. Mittlerweile hat er die Nahrungsaufnahme fast komplett eingestellt. Klar, überlegt doch mal welche Schmerzen wir während eines kurzen Magen-Darm-Infekts haben. Und es gibt Katzen die futterbedingt mehrfach täglich erbrechen. Jetzt müssen wir das Kerlchen mit allen Tricks und Kniffen an Feuchtnahrung und Fleisch heranführen. Ich hoffe sehr, dass wir es schaffen und er noch ein oder zwei schöne, magenfreundliche Jahre hat. Ich drücke fest die Daumen, weil er mich mit seinen großen, blauen Augen im Sturm erobert hat.

20. Februar 2015

Trockenfutter

Eines meiner Lieblingsthemen ist die Fütterung mit trockenen Pellets. Aus aktuellem Anlass möchte ich heute auf einige Probleme aufmerksam machen, die durch Trockenfutter ausgelöst werden können.
Zu den häufigsten Ursachen gehören Verstimmungen im Magen – Darm – Trakt. Warum denken wir ein Futter ist nur dann gut, wenn der Hund keinen Durchfall bekommt? Das ist leider kein Qualitätsmerkmal. Wenn es im Magen/Darm-Trakt grummelt, sind wir doch froh, wenn alles raus kommt. Jetzt stellt euch mal vor, es grummelt und kann nicht raus. Durch die fehlende Flüssigkeit bleibt alles im Darm. Zudem werden Schadstoffe nicht mehr ausgespült, sondern über die Entgiftungsorgane geleitet und belasten diese unnötig, weil diese nun ständig auf Hochtouren arbeiten müssen. Außerdem verweilt Trockenfutter mindestens doppelt so lange im Darm als feucht Nahrung. Es kommt zu Aufgasungen und daraus resultierenden Verletzungen der Darmwand. Dies sind nur zwei von unzähligen Problemen die durch die Trockenfuttergabe resultieren.

Heute weiß man, dass viele Futtermittel-Allergien durch die Fütterung trockener Pellets ausgelöst werden. Das Lecken der Pfoten ist ein deutliches Zeichen, dass etwas nicht stimmt.

Wir sollten uns ganz deutlich fragen ob die Gesundheit unseres Hundes im Vordergrund steht oder unser Geldbeutel und unsere Bequemlichkeit. Man muss kein Professor sein um die Menge an Zusatzstoffen auf der Verpackung zu lesen. Spätestens da müsste doch klar werden, dass ein mit Chemie versetztes Produkt nicht optimal für die Gesundheit sein kann.

Wer von uns möchte denn jeden Tag Müsli ohne Flüssigkeit zu sich nehmen? Die Diskussion ist eröffnet – ich freue mich über eine rege Beteiligung!

13. Februar 2015

Knochen füttern?

Heute bekamen Mädels frische Rinderknochen – wau! da war was lost. Wie haltet ihr das mit Knochen? Welche bevorzugen eure Hunde? Und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht. Ich muss immer etwas mit der Menge aufpassen, da sie sonst zu sehr unchristlichen Zeiten raus müssen. Ansonsten lieben sie es und den Zähnen tut es auch gut.

12. Februar 2015

Hunde im Karneval?

Aus aktuellem Anlass möchte ich einfach mal die Frage in den Raum stellen:
Gehören Hunde verkleidet in den Karneval? Freue mich über eure Meinung:)

M. Großmann / pixelio.de
www.pixelio.de

11. Februar 2015

Nasenarbeit

Guten Morgen! Ich habe gestern einen so schönen Tipp einer Kundin bekommen, dass ich diesen gerne weitergeben möchte. Die Nase stärken! Die Kundin nimmt einfach eine feste Hundewurst, schneidet diese in kleine Würfel, versteckt diese im Wald an einem Baum / Wurzel und lässt dann die Herzchen danach suchen. Was für eine schöne und einfach Idee! Vielen Dank dafür nach Mülheim an der Ruhr. Zum Glück haben wir eine Pferdewurst in sehr guter Qualität im Sortiment, sodass ich das gleich testen kann.

Wurst gibt es in meinem Shop:
tierischgesund

Bildquelle:
Max Jagodzinska / pixelio.de
www.pixelio.de

10. Februar 2015

Warum ist Trockenfutter so erfolgreich am Markt?

Aus aktuellem Anlass, möchte ich heute einer Frage nachgehen: “Warum ist Trockenfutter so erfolgreich am Markt?” Und: “Warum lassen wir uns von den Medien diesbezüglich so beeinflussen?” Gerne möchte ich von euch erfahren, welche Gründe gibt es für euch trocken zu füttern. Ich freue mich über die Antworten. Eure Sabine

07. Februar 2015

Was tun bei Durchfall?

Moro`sche Karottensuppe

Rezept:

500 g Karotten
1 Liter Wasser
eine Prise Salz

Karotten in einem Liter Wasser gut eine Stunde kochen. Anschießend pürieren und dann mit dem Kochwasser und einer Prise Salz wieder auf einen Liter auffüllen. Meistens reguliert sich der Durchfall schon nach einem Tag. So war es immer bei meinen Hunden. Ich würde diese Suppe zwei Tage an Stelle des Futters geben. Wenn der Durchfall natürlich nicht aufhört oder blutig ist sofort den Tierarzt konsultieren. Das Gleiche gilt natürlich bei Fieber.

Bildquelle: birgitH/pixelio.de
www.pixelio.de

05. Februar 2015 | Zeitgeschehen

Die Karotte - eine Wunderwurzel

Immer wieder stolpere ich über Karotten. Ob als “Darmschmeichler” gegen Würmer oder als altes Hausmittel bei Durchfallerkrankungen. Die Karotte kann viel mehr als nur Beta-Carotin abzugeben. Sie ist eine Wunderwurzel! Klein geraspelt über das Futter gegeben kratz sie im Darm die Darmwand aus und nimmt unliebsame Parasiten mit. Gedünstet und zu Brei vermatscht lassen die ätherischen Öle der Karotte, dieselbigen regelrecht erstarren. So könne sie einfach ausgeschieden werden.

Welche Erfahrungen habt ihr denn schon mit Karotten gemacht? Gibt es noch weitere Tipps? Oder Geheimnisse von Karotten? Ich freue mich über eure Kommentare. Morgen widme ich mich dem Thema Durchfall bei Hunden und wie auch hier die Karotte wahre Wunder bewirken kann.

Bildquelle: birgitH/pixelio.de
www.pixelio.de