12. Juli 2017

Apoquel konnte abgesetzt werden

Liebe Sabine, Carlos und ich danken Dir von ganzem Herzen für Deine Hilfe. Dank Deines Futterplanes ist Carlos wieder ein ausgeglichener,fröhlicher Hund. Das Kratzen hat aufgehört und wir konnten auch die Tabletten komplett absetzen.
Vielen vielen Dank.

Kommentare

02. Mai 2017

Krallen-Pflege-Öl

Anwendung:

2 – 3 mal pro Woche einen Tropfen auf die Krallenfalz geben, danach leicht einmassieren. Die Krallen-Pflege eignet sich nur zur äußeren Anwendung bei Hunden. Das Produkt ist sehr ergiebig, zieht schnell ein und pflegt die Krallen zu jeder Jahreszeit.

Egal ob im Winter bei Schnee, Eis und Streusalz oder im Sommer auf heißem Asphalt oder am Meer – gepflegte Krallen sorgen für einen guten Halt in jedem Gelände.
Besondere Pflege benötigen rissige, raue oder abgebrochene Krallen. Die regelmäßige Massage intensiviert zusätzlich die Bindung zwischen Hund und Herrchen.

Als Naturprodukt ist das Öl frei von künstlichen Zusätzen & tierischen Inhaltstoffen und somit vegan.

Bitte beachten: Naturprodukte können zu Irritationen und Allergien führen.

Kommentare

10. Oktober 2016

Ein dickes DANKESCHÖN

Liebe Sabine,

einen dicken Schmatzer und ein glückliches Wuff Wuff von mir.
Du hast mir wirklich geholfen… meine Pfoten jucken nicht mehr… muss mich auch nicht mehr so oft überall kratzen…
mein Speiseplan ist total lecker (ich liebe Pferdefleisch, Möhren, Kürbis…mmmmmh alles) und mein Frauchen kocht tolle Dinge für mich.

Dank Kokosöl und Leinöl glänzt mein Fell auch viel mehr…
Gut das du oft mit Frauchen telefoniert hast und ihr gute Tips gegeben hast.

Vielen Dank für alles Sabine…
bis bald… wir sehen uns ja bestimmt am Tag des Hundes wieder:))

Liebe Grüße
von Bob und Frauchen Susi

Kommentare

facebook myspace twitter aim blogger digg tumblr delicious

Tipps und Tricks beim Füttern

In meinem Blog werde ich neue Aspekte und Ideen der Ernährung aufzeigen. Erfahrungen bezüglich der Fütterung möchte ich mit Ihnen teilen. Themen, wie zum Beispiel: “Was füttere ich im Urlaub?” oder “Mein Hund hat Durchfall, was kann ich tun?” werden ebenfalls besprochen.

Ich freue mich auf einen regen Austausch!

Ihre

Sabine Dyck